Bauvermessung

HPM Vermessung ist vor, während und nach der Bautätigkeit mit Beratungs- und Vermessungsdienstleistungen für Ihr Bauvorhaben tätig:

Bauvorbereitende Arbeiten

  • Lage- und Höhenpläne (Bestandsdokumentation als Planungsgrundlage)
  • Amtliche Lagepläne (zum Bauantrag oder zur Eintragung von Baulasten) durch Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure
  • Einarbeitung von Leitungs- bzw. Grenzinformationen
  • Fassadenaufmaß (Aufmaß der Öffnungen und Achsfestlegung)
  • Aufmaß bestehender Bausubstanz (Festlegung von Bedingungsmaßen)
  • Orthofoto-Erstellung (als Auflage des Denkmalschutzes)
  • Beweissicherung (Bestandsdokumentation an Nachbargebäuden)
  • Absteckungen (Hauptachsen bzw. Gebäudeecken auf Schnurgerüste übertragen oder mit Eisenrohren sichern)

Planungssicherheit durch exakte Vermessung des Bestandes

 

Baubegleitende Arbeiten

Absteckungsarbeiten

  • baubegleitende Absteckungen je Etage (Achsen, Wände, Bauteile)
  • Höhenübertragungen in die Etagen (Meterrisse)
  • Achsübertragung für Fassadenbau (Naturstein- bzw. Glasfassaden)

Kontrollmessungen

  • Bauwerksüberwachungsmessungen (Senkrechtstellung z.B. von Stützen, Fahrstuhlschächten, Überprüfung runder Treppenausschnitte usw.)
  • Setzungsmessungen an Nachbargebäuden (Beweissicherung)
  • Achsermittlung für Fassadenbau (Naturstein- bzw. Glasfassaden)

Übertragung der Verantwortung für die Einhaltung der Grenzabstände und korrekte Lage des Gebäudes bzw. der Bauteile auf das Vermessungsbüro

 

Arbeiten nach Fertigstellung

Exakt vermessene Bestandsdaten für den Betrieb und weitere Planung